Streckenlänge: 7 km

4 Stationen

 

weitere Hinweise:

Variante führt hauptsächlich über geschotterte Wanderwege.


Nicht geeignet für Rennräder

 

In Kell am See muss teilweise auf öffentlichen Straßen gefahren werden

Variante 1: Von Reinsfeld nach Kell am See

Radeln wo die Ruwer entspringt

Schattige Waldwege, rauschende Bäche und sportliche Abwechslung: Dies und mehr bietet die rund sieben Kilometer lange Variante 1 zum Ruwer-Hochwald-Radweg quer durch den Naturpark Saar-Hunsrück.

Zu entdecken gibt es entlang des Weges zwischen Reinsfeld nach Kell am See unter anderem die Ruwerquelle, das Wassertretbecken oder den malerischen Waldweiher. Ebenfalls in der Nähe zur Variante 1 befindet sich der in der Region wohl einzigartige Knüppeldamm über das Moor "Weyrichsbruch".

Strecke

Startpunkt der Variante 1

Los geht's in Reinsfeld, von dort aus folgt man dem Radweg ca. 2,5 km. Kurz nach Kilometerstein 41 führt die Variante rechts ab. Nach ca. 1,5 km gabelt sich der Weg, man folgt dem Schild „Kell am See“.

Station Kell am See

Parallel zur Straße nähert sich der Weg dem Ort Kell. Hier geht's wieder zurück auf den Radweg. Direkt an der Strecke bietet das Hotel „Zur Post“ die Möglichkeit, sich für die nächste Etappe zu stärken.