Strecke

Mit dem Rad auf den Spuren der Hochwaldbahn

Der rund 50 km lange Ruwer-Hochwald Radweg führt vom Moseltal auf die Höhen des Hunsrück. Immer an dem Fluß Ruwer entlang, passiert er auf charakteristischen Streckenabschnitten Rebhänge, Waldgebiete und Weindörfer, sowie verschiedene Ortschaften der Verbandsgemeinden Ruwer, Kell und Hermeskeil.

 

Der Radweg wurde in vier Bauphasen auf einer ehemaligen Bahntrasse errichtet. Doch die Umwandlung einer Bahntrasse in einen Radweg geschah nicht von heute auf morgen: Der Radweg wurde im Jahr 2009 fertiggestellt. Gebaut wurde von zwei Seiten, so dass jedes Jahr je ein Teilstück an den beiden Endpunkten des Radweges fertiggestellt wurde.

 

Im Jahr 2005 wurden die je ca. 6 km langen Teilstrecken von Hermeskeil bis Reinsfeld  und von Ruwer bis Waldrach fertiggestellt. Im Frühjahr 2006 wurden die ca. 7 km lange Teilstrecke von Reinsfeld nach Kell am See und die ca. 5 km lange Teilstrecke von Waldrach bis Gusterath- Tal errichtet. Im Herbst konnte man auf den fertigen Teilstücken von Hermeskeil bis Kell am See ca. 14 km und von Ruwer bis Gusterath-Tal ca. 11 km weit fahren.

Anstieg in den Hochwald

Der Ruwer-Hochwald-Radweg hat eine mittlere Steigung von 1 Prozent.

Wer diesen Anstieg scheut, kann seine Radtour in Hermeskeil beginnen.