Wassertretbecken Kell am See

Damit der Kreislauf auf Touren kommt

Eine Möglichkeit den Kreislauf anzukurbeln und die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken, bietet das oberhalb des Keller Stausees gelegene Wassertretbecken. Schon der berühmte Begründer der "Kneipp-Medizin", Sebastian Kneipp, wusste um die gesunde Wirkung des Watens durch kaltes Wasser. Das Becken ist mit Quellwasser gespeist und in einer schönen Waldlichtung gelegen.

Wegbeschreibung

Ruwer-Hochwald-Radweg

Das Wassertretbecken liegt unmittelbar am Streckenverlauf von Variante 1 und Variante 2.


Mit dem Pkw
Alternativ kann man auch mit dem Auto bis in die unmittelbare Nähe des Wassertretbeckens gelangen. Dazu auf der A1 bis zur Abfahrt Reinsfeld fahren. In Reinsfeld auf L 146 Richtung Holzerath abbiegen. Nach 5 km auf K 75 Richtung Kell am See abfahren. Auf dieser Straße findet sich nach ca. 3,5 km auf der linken Seite ein Parkplatz. Von dort aus ist ein Rundwanderweg ausgeschildert.

 


 

Öffnungszeiten & Eintritt

- frei zugänglich & kostenlos

Erreichbarkeit

- Geschotterter Wanderweg
- zu Fuß vom Parkplatz aus etwa 5 Minuten

Verwandte Themen

- Diese Attraktion ist Teil von Variante 1 und Variante 2 zum Ruwer-Hochwald-Radweg