Burg Sommerau

Eine Burg im Wandel der Geschichte

Die Geschichte von Sommerau, mit 70 Einwohnern die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Ruwer, ist untrennbar mit der Burg Sommerau verbunden. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert auf einem Felssporn erbaut, der von der Ruwer von drei Seiten umflossen wird. Diese etwa 45 m lange Felszunge ist an der schmalsten Stelle durchbrochen worden, um das Gefälle der Ruwer zum Treiben einer Mühle zu nutzen.

Die Burg wurde mehrmals im Verlauf der Geschichte erobert, verwüstet und wieder aufgebaut. Sie verfiel zur Ruine, wechselte mehrfach zwischen weltlichen und kirchlichen Besitzern und gehört heute einem Winzer.

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN & EINTRITT

- frei zugänglich & kostenlos

ERREICHBARKEIT

- am Radweg gelegen

- leicht erreichbar

VERWANDTE THEMEN

Diese Attraktion finden Sie in der Thementour Burgen und Mühlen.