Burg Grimburg

Hexenjagd und Ritterspiele

In zwei Kilometern Entfernung zum Ort Grimburg, auf einem Hügel zwischen Hermeskeil und Kell am See, liegt die teilweise wieder aufgebaute Landesburg der Trierer Erzbischöfe. Um 1190 erbaut und unter Kurfürst Balduin dem großen Kurfürst von Luxemburg erweitert, der 1330 seine Ämterverfassung schuf, unterstanden der Grimburg zeitweilig mehr als vierzig Dörfer.

1978 gründete sich ein Förderverein, der die Burg aus ihrem "Dornröschenschlaf" erweckte und durch Freilegung und Wiederaufbau die heutige Anlage schuf.



 

 

 

Unser Tipp:
Eine Reise ins Mittelalter

Erleben Sie die Burganlage mit unseren ausgebildeten Gästeführer/-innen. Lassen Sie sich von den Menschen und deren Leben im Mittelalter erzählen.

Unser Angebot umfasst folgende Gästeführungen:
-Burganlage Grimburg für Gruppen/Schulklassen
-Ritter- und Hexenspiele für Kinder/Jugendliche
-Die etwas andere Märchenstunde
-Ein Nachmittag auf der Burg
-Ritterschmaus

Auskunft:

Tourist-Information Hermeskeil
Langer Markt 30
54411 Hermeskeil
Tel: 06503-95350
info(@)hermeskeil.de
www.hermeskeil.de

 

 

Weitere Angebote:

Rustikale Übernachtung im Eingangsturm der Grimburg
Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Übernachtung im Eingangsturm der
Grimburg. Geeignet für Gruppen bis 15 Personen, Isomatte und Schlafsack erforderlich.

Ritterschmaus auf der Grimburg
Hier wird ein Essen ganz nach Ihrem Geschmack und Ihren Preisvorstellungen angeboten. Das Ganze startet beim einfachen Ritterschmaus und kann nach Ihren individuellen Wünschen bis zum großen Rittergelage ausgedehnt werden. Sollten Sie daran interessiert sein, bitten wir Sie, sich mit dem Förderverein Grimburg in Verbindung zu setzen.

Auskunft:

Förderverein Burg Grimburg e.V.
Frau Iris Schleimer
Tel: 06503-3603
www.Burg-Grimburg.de
Burg-Grimburg@gmx.de

ÖFFNUNGSZEITEN & EINTRITT

- frei zugänglich & kostenlos

- Führungen buchbar

- Tourist-Information Hermeskeil 
  Tel: 06503-95350